Bezirk
de

Woher wir kommen

Die Anfänge der Evangelisch-methodistischen Kirche  gehen auf die Brüder und Pfarrer John und Charles Wesley zurück, die im 18. Jahrhundert in England lebten. Der Begriff „methodistisch“ war ursprünglich ein Spottname. Typisch für die „Methodisten“ waren einfache Methoden, die halfen, den Glauben im Alltag anzuwenden. Zum Beispiel: „Böses vermeiden, Gutes tun, in der Liebe Gottes bleiben.“

 

Wofür wir stehen

Grundlage für das Leben und den Dienst der Evangelisch-methodistischen Kirche ist die Bibel.

Nach der Überzeugung von John Wesley will die EMK Vielfalt ausdrücklich ermöglichen und aushalten: “ Im Wesentlichen Einheit, in allem anderen Freiheit, über allem die Liebe.“ Hier soll es Platz haben für verschiedene Generationen, Glaubensstile und Gaben. Platz für alle Menschen, die Gottes Gnade erleben wollen.